HBT-workbench: 70 Watt HF-PA für 12 Volt mit 20, 30/40m LPF

Mittlerweile ist mein Gerätepark an tragbaren Ein- oder Mehrband-Funkgeräten für HF schon auf vier angestiegen. Aktuell sind dies:

  • ein ALT-512 Sende-/Empfänger (Transceiver) für 4-160m für SSB, CW und DigiModes mit rund 8 Watt Ausgangsleistung
  • ein QRPlabs QCX Transceiver für 20m mit rund 5 Watt für CW
  • ein QRPlabs QCX+ Transceiver für 30m mit rund 6 Watt für CW
  • ein QRPlabs QCXmini Transceiver für 40m mit rund 6 Watt für CW

Ein weiterer Selbstbau kommt in 2021 mit dem Multiband-QRP-CW-Transceiver nach DM3MAT (siehe eigenen Blog) noch hinzu.

Da es sehr einfach ist, für den Portabeleinsatz geeignete Antennen (z.B. ein endgespeiste Halbwellendipol, kurz: EFHW) auch in der Leistungsklasse 100 Watt zu bauen und aus Erfahrung in 2020 ein leerer Akku nie das den Spaß limitierende Element war, fiel die Entscheidung zum Bau einer kleinen aber gleichzeitig leistungsstarken Leistungsverstärkers – power amplifier, kurz: PA – schnell.

Ein Fertiggerät zu kaufen kam nicht in Frage, ich hielt also Ausschau nach einem Bausatz. Fündig wurde ich, wie in den letzten Monaten oft, in Fernost. Meine Wahl fiel auf einen Bausatz bei eBay für rund 35 EUR (Suchbegriff „100W SSB linear HF Power Amplifier“ eingeben) eines chinesischen Lieferanten. Ich habe mich vorher über eine Internet-Recherche rückversichert hatte, dass es genügend „gute“ Literatur gibt, die einem mglw. später beim Zusammenbau oder bei der Fehlersuche helfen könnten.

Die PA wird ohne Kühlkörper und ohne Gehäuse geliefert, ansonsten ist alles dabei, was man zur Montage benötigt…. Für den regelkonformen Betrieb in Europa ist jedoch noch ein Tiefpassfilter erforderlich. Auf der Web-Seite von Christoph, OE1CGS, bin ich fündig geworden. Sein Papier „Erweiterung eines Bausatzes um Tiefpassfilter und Gehäuse zu einem einfach aufzubauenden Verstärker“ aus dem Februar 2018 habe ich hier hinterlegt.

Hier nun noch ein paar Eindrücke vom Entstehen des LPF für 20m und 30/40m!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.