WRTC 2018…die Olympiade der Funkamateure

Nun steht es fest, die World Radio Team Championship – die „Olympiade der Funkamateure“ – findet 2018 erstmalig in Deutschland statt und zwar in Jessen (Elster) im Landkreis Wittenberg, südlich von Berlin.

Das Wort „Team“ deutet auf einen Mannschaftssport hin. Doch wer kann sich qualifizieren? Wie läuft dieser Wettkampf ab? Fragen, auf die es auf der offiziellen Homepage Antworten gibt (click auf das Logo)… Auszug aus einem Presseartikel von Holger Hammerschlag, DF1QR:

Jedes WRTC-Team bekommt für den Kampf um die meisten Verbindungen mit möglichst vielen verschiedenen Regionen der Welt die gleichen Antennen zur Verfügung gestellt. In den Dutzenden „normalen“ Funkwettbewerben („Conteste“) an jedem Wochenende nutzt jeder Teilnehmer sonst seine eigene Antenne, je nach Möglichkeiten mal mit nur fünf bis zehn Meter hohen Antennenmasten, mal mit 30 Meter oder noch höheren Masten, die dann ein lauteres und weiter reichendes Signal produzieren. Bei der WRTC ist jedes Team praktisch gleich laut und es kommt damit wie beim Rennen gleich schneller Autos fast nur noch auf die Fahr- bzw. Funkkünste an…..“

Durch die nahezu identischen technischen Rahmenbedingungen (Funkstation [Sender/Empfänger], Antenne, Antennenhöhe, Sendeleistung) und geografischen Nähe der Stationen zueinander ist die (Hör-/Versteh-)Leistung der Funkamateure für die Platzierung entscheidend… Möge das beste Team gewinnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.